Natürlich Deko
diy-deko-aus-zweigen-fenster
Weihnachtsdeko

Fenster aus Zweigen selber basteln

*Dieser Beitrag enthält Werbung für UHU*

Der Countdown läuft: Bald ist Weihnachten. Bestimmt habt ihr schon weihnachtlich dekoriert. Oder seid ihr in diesem Jahr spät dran? Oder macht ihr euch gar nichts aus Weihnachtsdeko? Egal zu welcher Deko-Kategorie ihr gehört: Mein heutiges DIY, das ich euch zeigen möchte, lässt sich für jede Jahreszeit herrichten.

Ich möchte euch in diesem Beitrag zeigen, wie ihr ein schönes Deko-Fenster aus Zweigen selber basteln könnt. Ob ihr es ins Fenster oder an die Wand hängt: Dieses Holz-Fenster ist einfach total vielseitig und lässt sich mit den passenden Accessoires jeder Jahreszeit anpassen.

Ich zeige euch Schritt für Schritt wie ihr das Fenster aus Ästen nachbasteln könnt.

Dafür benötigt ihr:

  • Zweige mit einem Durchmesser von ca. 2,5 cm
  • Gehrungsschneidlade mit passender Säge
  • Akkuschrauber mit Holzbohrer 10 mm
  • UHU Holzleim Express
  • Hammer
  • Pinsel
  • Stift
  • Rundstab ca. 10 mm Durchmesser
  • 2 dünne Zweige für die Sprossen
  • 4 Nägel
  • UHU Heißklebepistole

Schritt 1: Zweige für den Fensterrahmen auf Länge sägen

Zunächst einmal benötigt ihr das Grundgerüst für euer DIY Fenster. Es besteht aus vier Zweigen, die auf die passende Länge gekürzt wurden. Für das Schneiden eurer Zweige empfehle ich eine Gehrungsschneidlade zu verwenden. So könnt ihr ganz leicht Äste kürzen und erzielt eine saubere Schnittkante. Tipp: Wenn die Säge nicht flüssig durch das Holz gleitet, reibt das Sägeblatt mit einer Kerze ab. Durch das Wachs sägt es sich viel leichter.

fenster-aus-zweigen-saegen

Ihr benötigt zwei Äste mit einer Länge von 30 cm und zwei Äste mit einer Länge von 35 cm.

aeste-schneiden-fuer-deko-fenster

Ich habe mich dafür entschieden den Fensterrahmen nicht zu nageln, sondern mit einer Dübelverbindung und Holzleim zu arbeiten, damit der Rahmen keinen Überstand hat. Für mich war es auch das erste Mal, dass ich so gearbeitet habe, aber es war wirklich nicht schwer.

Legt die vier passend gesägten Zweige auf eine feste Unterlage in die Fenster-Form. Die beiden kürzeren Zweige stoßen mit ihren Schnittkanten an die äußersten Stellen der längeren Zweige. Dreht die Zweige so lange, bis die Schnittflächen idealerweise vollständig aufliegen und bündig mit den Kanten abschließen. Markiert euch die Mitte der Auflageflächen an den längeren Zweigen mit einem Punkt.

Schritt 2: Dübel sägen

Für die DIY-Holzdübel habe ich ein von dem Rundstab vier gleich lange Stücke abgeschnitten (Länge: ca. 2 cm). Dafür habe ich auch die Gehrungsschneidlade verwenden.

fenster-mit-aesten-basteln-anleitung

Schritt 3: Löcher für die Dübel bohren

Jetzt werden die insgesamt acht Löcher für die Dübel vorgebohrt. Alle Löcher sollten ca. 1 cm tief sein. Vier Löcher bohrt ihr in die beiden längeren Zweige an den zuvor markierten Punkten. Die restlichen vier Löcher bohrt ihr in das obere und untere Ende der beiden kürzeren Zweige. Mit einem Pinsel könnt ihr die Bohrlöcher ausfegen. Prüft, ob die Dübel auch gut in die gebohrten Löcher passen. Sie sollten nicht wackeln und sich leicht hineindrücken lassen.

loch-bohren-in-zweig-fuer-dekofenster

Schritt 4: Zweige mit Holzleim verkleben

Zur Verklebung der Holz-Zweige habe ich den UHU Holzleim Express verwendet. Hierbei handelt es sich um einen schnell trocknenden, wasserfesten, weißen Holzleim. Er trocknet sehr schnell und ist nach dem Trocknen durchsichtig. Mit der praktischen Klebespitze lässt sich der Leim sehr punktgenau auftragen und mit dem Verschluss bis zum nächsten Einsatz dicht verschließen.

Tropft etwas Holzleim in die Löcher der längeren Zweige und verteilt ihn gleichmäßig mit dem Pinsel in den Löchern. Nach kurzer Einwirkzeit (2-3 Minuten) drückt ihr die Holzdübel in die Löcher mit dem Holzleim und klopft sie vorsichtig mit dem Hammer tiefer hinein.

fenster-deko-aus-zweigen-basteln

Jetzt müsst ihr noch die eben erstellten Zweige mit den Dübeln mit den zwei kürzeren Ästen verbinden. Verteilt auch in diesen Löchern den Leim wie oben beschrieben und drückt nacheinander die Zweige mit den Dübeln in ihre Gegenlöcher. Mit dem Hammer klopft ihr vorsichtig die Zweige an den Klebestellen aneinander, sodass sie sich fest verbinden.

Zur Fixierung habe ich Paketband um die Außenkanten gewickelt und straff verknotet, um die Klebestellen zusammengedrückt zu halten. Das Ganze habe ich über Nacht ruhen lassen. UHU gibt eine Ruhezeit von 4 – 15 Minuten an, aber die Mama-Pflicht rief und ich konnte eh erst am nächsten Tag weiterbasteln.

Schritt 5: Sprossen für das Deko-Fenster anbringen

Entfernt nach der Trocknungszeit das Paketband mit einer Schere. Euer Rahmen ist nun fest verleimt.

Schneidet zwei etwas dünnere Zweige als die des Fensters auf die passende Länge zu. Die Sprossen sollten oben und unten bündig mit dem Rahmen abschließen. Mit kleinen Nägeln befestigt ihr die Holz-Sprossen an dem Fensterrahmen.

sprossen-aus-zweigen-fuer-holz-fenster

Schritt 6: Weihnachtliche Deko ankleben

Jetzt könnt ihr noch ein Seil zum Aufhängen anbringen und euer Fenster aus Zweigen nach Wunsch verzieren. Bei mir gab es ein weihnachtliches Gewand aus Tannenzweigen, Erlen- und Kiefernzapfen und kleinen, roten Kugeln. Mit einer UHU Heißklebepistole habe ich die Naturmaterialien auf das Fenster aus Zweigen geklebt. Ich habe diese Heißklebepistole noch nicht lange, aber ich will sie nicht mehr missen. Sie ist ratz fatz einsatzbereit und die verklebten Teile halten absolut fest.

zweige-rahmen-diy-bekleben

heisskleber-uhu-deko-weihnachten

Das Fenster lässt sich aber auch für jede andere Jahreszeit dekorieren. Wilder Wein, Hopfen, oder Efeu stehen ihm bestimmt auch gut.

deko-fenster-aus-zweigen-dekoriert

fenster-aus-aesten-weihnachtlich-dekoriert

Das Fenster ist wirklich eines meiner Lieblings DIYs in diesem Jahr, weil es sich so vielseitig dekorieren lässt. Wie gefällt euch die Idee? Hinterlasst mir gerne einen Kommentar. Ich freue mich über euer Feedback.

Lieben Gruß

lena-blog-natuerlich-deko

Was dir auch gefallen könnte…

4 Kommentare

  • Reply
    Susi
    15. Dezember 2018 at 14:38

    Liebe Lena,
    das ist ja eine super süße Idee! Ich glaube, wir haben im Kindergarten einmal etwas ähnliches aus dünneren Zweigen gebastelt. Aber zu vergleichen mit deiner Bastelarbeit ist das nicht!
    Cool ist auch, dass man die Deko das ganze Jahr stehen und neu dekorieren kann!

    Danke für die Inspiration,
    deine Susi von PASTELLPINK

    • Reply
      natuerlichdeko
      21. Dezember 2018 at 17:53

      Liebe Susi, ich finde deine Erinnerung an die Kindergartenzeit total süß Am Ende will ich ja auch immer einfache DIYs zeigen, die jeder nachbasteln kann. Das Fenster ist auch einer meiner Lieblings DIYs in diesem Jahr gerade weil es immer umdekoriert werden kann. Danke für dein positives Feedback. Lieben Gruß Lena

  • Reply
    Florian Honold
    1. August 2019 at 9:01

    Hallo Liebe Lena,

    vorab erstmal… eine tolle Idee und ein toller, einfacher Blogbeitrag. 🙂
    Da ich selbst einen Dekoshop betreibe, und dort Sprossenfenster aus Altholz vertreibe oder auch Bilderrahmen, ich ebenfalls gerne Naturmaterialien verwende, hätte ich auch noch ein zwei Verbesserungsvorschläge für dein Dekofenster. 😛

    Zum Beispiel wäre es optisch, wie ich finde schöner, wenn die Sprossen nicht auf den Rahmen genagelt werden, sondern etwas gekürzt ebenbündig.

    Das wiederum hätte zwei vorteile. Zum einen sieht man die Nägel nicht und zum anderen muss man den unten liegenden Ast nicht durchbiegen. Zudem hat das ganze dann weniger Spannung und ein herausrutschen der Nägel ist daher nicht mehr möglich. Dazu müssten allerdings die Äste des Sprossenfensters in der Mitte etwas eingekerbt werden, um eine gleichmäßige verarbeitung gewährleisten zu können.

    Was ich darüber hinaus noch sehr schön finde an deinem Dekofenster, ist das in die einzelnen Fensterlein nach wunsch auch noch Strohsterne, Holzengel, Holzsterne uvm. aufgehängt werden kann. Rundum einfach ein sehr schönes und einfaches Deko-Objekt für eine wundervolle Weihnachtsdeko aus Holz.

    Ich hoffe ich konnte kleine Anregungen geben und freue mich auf weitere schöne Blogartikel zum Thema Dekoration mit Naturmaterialien von dir.

    Liebste grüße aus dem Allgäu

    • Reply
      natuerlichdeko
      21. August 2019 at 21:12

      Lieber Florian, danke für dein Feedback und deine Verbesserungsvorschläge. Bestimmt sähe es auch super aus, wenn die Sprossen bündig mit dem Rahmen abschließen. Dank deiner super Tipps, weiß ich jetzt, wie es am Besten geht. Schön, wenn wir Kreativen uns austauschen können 🙂 Lieben Gruß, Lena

Kommentar hinterlassen