Natürlich Deko
namensschilder-aus-steinen-gebastelt
Deko für's ganze Jahr

Platzkarten aus Steinen basteln

Hallo, ich bin Lena und ich kann nichts wegwerfen!

Besonders die Dinge, die mir unsere Tochter schenkt. Natürlich hänge ich ihre gemalten oder gebastelten Kunstwerke mit Stolz zu Hause auf, keine Frage. Verschenkt wird aber auch all das, was ihr beim Spazieren, auf dem Spielplatz oder sonst wo zwischen die Finger kommt. Jeder Stein, den sie am Flussufer findet, ist schöner als der vorherige und wird überreicht mit den Worten: „Mama, den schenke ich dir auch noch.“ Neulich sagte sie sogar: „Mama, den kannst du zum Dekorieren nehmen!“ (was bin ich stolz!). Der Apfel fällt wohl nicht weit vom Stamm. Ich kann jedenfalls keines ihrer gesammelten Geschenke einfach heimlich entsorgen. Aber ich lasse mir immer etwas einfallen, wo ich ihre Fundstücke mit Wertschätzung aufbewahren oder einsetzen kann.

Tischkarten oder Namensschilder aus Steinen selber basteln

Bei natürlich Fundstücken fällt mir die weitere Verwendung selten schwer. Die Schiefersteine, die wir bei einem Spaziergang gefunden haben, habe ich kurzerhand in selbst gebastelte Platzkarten verwandelt: Mit niedlichem Luftballonmotiv und dem Namen des Gastes verziert.

Dafür benötigt ihr lediglich:

  • Fluss- oder Schiefersteine
  • Schoten des Silberblatts
  • Bastelkleber
  • einen weißen Permanentmarker

In meinem letzten Blog-Beitrag habe ich auch schon mit den zarten Schoten vom Silberblatt gebastelt. Hier könnt ihr euch den romantischen Herzkranz ansehen, den ich gebastelt habe. Dafür müsst ihr nur vorsichtig die leicht lilafarbenen Hülle von der silbrigen Schote entfernen. Die Samen, die dabei herausfallen, könnt ihr aufheben und im Frühsommer wieder einpflanzen.silberblatt-deko-basteln-schoten

Die runde Form des Silberblatts erinnert mich an einen Luftballon. Mit Bastelkleber könnt ihr ein Blatt der Schotenhülle (oder die silbrige Schote selbst) auf dem Stein aufkleben. Mit dem weißen Stift malt ihr noch den Luftballonknoten und eine Schnur unter das Blatt. Jetzt schreibt ihr noch den Namen des Gastes auf eure steinigen DIY Platzkarten. Ich habe im letzten Jahr einen Lettering-Kurs besucht. Bei diesem Projekt konnte ich meine Skills noch einmal herauskramen. Für ein anderes Bastelprojekt habe ich übrigens auch schon einmal auf Schiefer gelettert und ein tolles Gartenschild gebastelt.

Ich finde das Ergebnis kann sich sehen lassen. Die DIY Platzkarten sind richtig goldig geworden.

schiefersteine-als-platzkarte-bemalen

namensschilder-aus-steinen-gebastelt

Ich finde die Platzkärtchen passen zu Hochzeiten oder Kindergeburtstagen oder einfach, wenn man den Tisch für seine Gäste schön decken möchte. Was denkt ihr? Wo würdet ihr diese DIY Tischdeko eher sehen? Schreibt mir gerne einen Kommentar.

Lieben Gruß

lena-blog-natuerlich-deko

 

 

 

 

Was dir auch gefallen könnte…

Keine Kommentare

    Kommentar hinterlassen